Understanding Vision Inspection

Pharmahersteller investieren in Produktinspektionstechnologien, um zu prüfen, ob die produzierten Arzneimittel frei von Verunreinigungen sind und die Anforderungen der Marke sowie die geltenden Regularien erfüllen. Eine fehlerhafte Verpackung kann nicht nur zu einer Beschädigung oder einem Verschütten des Produkts führen, sondern auch den Markenruf nachhaltig schädigen. Darüber hinaus drohen gravierende Auswirkungen auf die Beziehungen innerhalb der Lieferkette, einschließlich Vertragsstrafen von betroffenen Handelsunternehmen oder Verlust des Kundenvertrauens in eine Marke.

Bevor ein Endprodukt das Werk verlässt und in den Markt gelangt, durchläuft es verschiedene Produktions- und Kontrollschritte. Produktinspektionslösungen wie z. B. Kontrollwaagen, Metallsuchsysteme und Röntgeninspektionssysteme stellen sicher, dass das Produkt in der Verpackung absolut sicher ist und das richtige Gewicht aufweist. Visuelle Inspektionssysteme sorgen für ein einwandfreies äußeres Erscheinungsbild des Produkts, indem sie die korrekte Verpackung und Kennzeichnung prüfen.

 

Wie funktioniert visuelle Inspektion?

Visuelle Inspektionssysteme bestehen in der Regel aus einer oder mehreren Kameras, die Lebensmittel-, Getränke- und Arzneimittelpackungen auf mögliche Defekte und Fehler untersuchen. Außerdem können die Systeme automatisch Etiketten auf verpackten Produkten lesen, verifizieren und prüfen, ob gedruckte Codes lesbar und korrekt sind. Zu den mit visuellen Inspektionssystemen lesbaren Code-Typen zählen Barcodes, 2D-Codes, DataMatrix-Codes und alphanumerische Codes. Die Systeme lesen die Informationen nicht nur, sondern speichern auch Daten wie z. B. Anmelde- oder chargen- und produktspezifische Daten, um den Weg eines Produkts rückverfolgbar zu machen – dies ist insbesondere im Falle einer Rückrufaktion von Nutzen.

 

Wie lässt sich ein visuelles Inspektionssystem in eine Produktionslinie integrieren?

Visuelle Inspektionssysteme können vollständig in eine Verpackungs- oder Produktionslinie integriert oder als eigenständiges System verwendet werden, was die Implementierung erheblich vereinfacht und dem Hersteller mehr Flexibilität bietet.

 

Welche Bedeutung haben visuelle Inspektionssysteme für die tägliche Qualitätskontrolle?

Visuelle Inspektionssysteme sind eine hervorragende Lösung für eine zu 100 % zuverlässige Qualitätskontrolle, indem sie jedes einzelne Produkt in jeder einzelnen Charge überprüfen. Dies spart nicht nur Zeit, sondern trägt auch zur Senkung der Kosten bei.

 

Wie können visuelle Inspektionssysteme die digitale Rückverfolgbarkeit unterstützen?

Wie praktisch jedes moderne Produktions- und Inspektionssystem heutzutage, erfassen auch visuelle Inspektionssysteme relevante Daten. Dank Industrie 4.0 sind die Systeme jetzt in der Lage, miteinander zu kommunizieren und Daten auszutauschen. Moderne visuelle Inspektionssysteme sind bereits mit dieser Fähigkeit ausgestattet: Das Senden und Empfangen von Daten über das OPC-UA-Protokoll (Open Platform Communications Unified Architecture) ermöglicht eine systemübergreifende Kommunikation. Die digitale Rückverfolgbarkeit ist wichtig, da sie die Einhaltung von Regularien und branchenspezifischen Vorschriften unterstützt.

Möchten Sie mehr über den Einsatz von visueller Inspektion zur Code-Prüfung erfahren?